WOMFT? Stories – Dream But Do Not Sleep: Strictly positive vibes since 2012 [gesponsert]

Von schlammigen Festivals über schmutzige Rave-Spots bis hin zu Bootspartys im Paradies – die Wurzeln von Dream But Do Not Sleep sind in der britischen Tanzmusik zu finden und verankern diese von Anfang an fest in ihrer Identität.

Inspiriert von geometrischen Mustern und farbenfrohen Grafiken im kalifornischen Stil drucken und besticken Max und sein Team alle ihre Bestände in ihrem eigenen Studio im Süden Londons mit „Direct To Garment“ (DTG) Druckern und industriellen Stickmaschinen.

Wer sich das ein oder andere Piece von DBDNS gönnt, kauft nicht nur Kleidung, sondern einen von den 1980er Jahren angehauchten englischen Lebensstil, den wir persönlich sehr feiern und auch vertreten. Die Philosophie dahinter ist, eine gute Zeit mit Freunden zu verbringen, die großartige Musik hören und sich für Streetwear interessieren. Also genau das, was wir auch für WOMFT? in Stichwörtern zusammenfassen würden.

Wir haben uns ein paar Stücke aus der aktuellen Kollektion aussuchen dürfen. Natürlich habe wir gleich unsere Sneaker nach passenden Colormatchings durchstöbert und die Ergebnisse zusammengetragen:

 

Wenn ihr mehr über die Entstehungsgeschichte der Firma und den Einfluss in die Kollektion erfahren wollt, dann gebt euch das folgende Video, in dem Max aus dem Nähkästchen plaudert.

Hier geht es zum Shop: https://dreambutdonotsleep.com