WOMFT? Recap – Y3 KAIWA „Core Black“

Der Zusammenarbeit zwischen adidas und dem japanischen Großmeister Yohji Yamamoto sind schon einige moderne Schuh-Klassiker entsprungen, ab dieser Herbst Saison gesellst sich ein neuer „future classic“ hinzu: der Y3 KAIWA.

Das Upper aus butterweichem schwarzen Narbenleder mit dynamischem exponierten Stitching und einem perforierten Panel bei den Zehen wird ergänzt von Neopren und Suede. Er wirkt dem Zeitgeist entsprechend dekonstruiert. Die für Y3 typisch hochgezogene Zunge mit Logo Branding sitzt auf dem sich dem Fuß perfekt anpassenden Neopren Sockliner und vermittelt den von Yamamoto bereits öfter zelebrierten „Ninja-Look“. Ein störendes Drücken oder ähnliches haben wir nicht bemerkt.

Das schnittige Oberteil des KAIWA steht im Kontrast zum ausladenden Tooling der Sohle mit seinen 3 hervorragenden Foam Pads, das eine gewisse Schwere suggeriert – wenngleich das Modell tatsächlich überraschend leicht ist. Ästhetisch eine Mischung aus QUASA und dem Rick Owens Tech Runner hat der KAIWA jedenfalls genügend Persönlichkeit um in naher Zukunft selbst eine Design Referenz zu werden.

Am Fuß macht die neue Silhouette übrigens eine richtig gute Figur: Der Shape ist scharf und aggressiv, das Tragegefühl auch nach längerer Zeit komfortabel. Ein High Fashion Haifisch für die Straße – wir sind begeistert!

Limitiert erhältlich bei eurem Händler des Vertrauens, in Wien bei unseren Freunden von The 6th Floor / SneakerGallery.

Preis: 350€

Photocredits: WOMFT?