WOMFT? Recap – Adidas Campus Tiffany Lighty

Adidas bringt mit dem Campus einen Klassiker aus den 1970er Jahren zurück in die Gegenwart und beschreibt ihn mit: „Ein Klassiker für alle, die für den Moment leben.“ Bei der abwechslungsreichen Neuinterpretation sollen einige bekannte Gesichter wie Blondey McCoy, Na-Kel Smith, Tavia Bonetti and Tiffany Lighty helfen. Wie der Name es schon verrät, ist das Pack, was wir euch heute vorstellen inspiriert von Tiffany Lighty, einem Model, welches selbst Filme produziert, gerne Sport macht und auf Hip-Hop und Adidas steht. Eigentlich die perfekte Mischung: klassischer Sneaker, Hip-Hop und Adidas.

Viel wichtiger ist aber der Schuh selbst. Also haben wir uns bei unseren Freunden von der Sneaker Gallery einmal mehr bedient und den Schuh für euch auf die Straße gebracht.

 

 

Beim Auspacken fallen uns gleich einmal die schönen dezenten Farbtöne ins Auge. Das gefällt! Der Campus ist  ein sehr schlichter uns zeitloser Klassiker. Durch die Farbgebung schafft es Adidas, dass die Sohle auffällt und den gewissen Akzent setzt, ohne zu dick aufzutragen.
Der Schriftzug „Campus“, wie bei vielen Klassikern bei Adidas, ist schön abgesetzt. Diesbezüglich haben wir schon lange Diskussionen geführt, aber wir mögen es! Was wir weniger mögen ist eine unschöne Verarbeitung und genau das ist das große Manko. Kräftige Klebespuren, die sich den gesamten Bogen am Übergang Upper/Toebox – Sohle ziehen [graues Paar], sowie Materialfehler im Upper [beide!]. Da ist es auch schon egal, dass beide Schuhe recht stark chemisch riechen. Leider mussten wir auch schnell feststellen, dass das Kunstleder des weißen Paares nicht viel aushält. Dabei liest sich die Produktbeschreibung vielversprechend: Innenfutter aus Ziegenleder, Obermaterial aus Nubukleder bzw. Leder und eine Sohle aus Naturgummi.

Am Fuß kann er dafür umso mehr. Egal ob sportliches Sommer-Outfit, Hip-Hop Style oder zum Fortgehen, die Adidas Campus Tiffany wären die top Begleiter für viele schöne Momente. Wir finden beide richtig schön, die mangelhafte Verarbeitung schmälert allerdings die Freude an dem Release. Die Größe fällt normal aus. Preis: 99,95 Euro. Unser Tipp: Schaut bei eurem lokalen Händler (z.B. Sneaker Gallery in Wien) vorbei und macht euch selbst ein Bild.

 

Photocredits: WOMFT?