WOMFT? Recap – PUMA Tsugi Netfit

Wie bereits im Recap zur PUMA Tsugi Netfit Party angekündigt, haben wir heute für euch unsere ersten on-feet Aufnahmen, sowie ein paar Eindrücke vom kürzlich erschienenen PUMA Tsugi Netfit im “Puma Black-Scarlet Ibis-Puma White” Colorway am Start.

PUMA_tsugi_netfit-11

Mit dem Tsugi Netfi hat PUMA diesen Sommer auf jeden Fall eine richtige Rakete ins Rennen geschickt und wir können uns vorstellen, dass die Verwandtschaft aus Herzogenaurach diesen Schachzug bestimmt nicht einfach so auf sich sitzen lässt.

Doch beginnen wir von vorne. Die Netfit Variante der Tsugi Silhouette ist kürzlich in drei dezenten aber sehr starken Colorways auf dem Markt erschienen und hat unsere Aufmerksamkeit sofort auf sich gezogen. Das Upper des für uns stärksten Colorways besteht aus Strick, gepaart mit Mesh und kommt im soliden “Puma-Black” daher. Farblich wird das Ganze vom “Scarlet-Ibis” (oder einfach orange) färbigen Heelstrap im Fersenbereich abgerundet. An alle Huarache-Träger: nachdem es sich hier um eine sehr stabil anmutende Strickversion des Heelstraps handelt, sollte man auch lange Zeit Freude beim Tragen haben 😉

Ins Auge gefallen ist uns auch die IGNITE-Sohle, welche schöne Details aufweist und durch den partiellen Überhang der Aussensohle zusätzlichen Halt sowie eine zusätzliche Dämpfung in der Abrollbewegung bietet.

PUMA_tsugi_netfit-27

Stichwort Komfort: Wir haben den Schuh nicht nur während dem Shooting vor und hinter der Kamera getragen, wir haben ihn danach auch direkt angelassen. – Weil wir ihn wirklich feiern! So wurde er von uns schon gut auf die Probe gestellt. Das Ergebnis nach zwei Tagen, vielen Kilometern und 30 Grad Sommerwetter: Keine Druckstellen, keine schmerzenden Füße und keine Schweißfüße (Wienerisch: Schweißler).
Wir empfinden ihn als sehr angenehm und definitiv nine-to-five tauglich. Die IGNITE-Sohle bietet eine gute Dämpfung, ohne dabei zu weich zu sein und ist unserer Meinung nach knieschonender als so mancher Boost Kollege.

Auf den nächsten Städtetripp – kommt der Tsugi  mit. 😉 

 

Individualisierung: Der Netfit bietet durch sein Upper nicht nur eine unendliche Zahl an Schnürvarianten und Individualisierungsmöglichkeiten, sondern auch eine individuelle Passform, welche guten Halt bei maximalem Komfort bietet. Eigentlich ganz simpel und uneigentlich auch noch sehr effektiv! Das Netfit erinnert uns übrigens an die klassische “Disc Blaze” Silhouette.

 

Was kostet dich der Schuh? 110 Euro. Wirklich!

PUMA Tsugi Netfit “Puma Black – Scarlet Ibis- White”

PUMA Tsugi Netfit “Grey Violet – Lapis Blue – White”

 

 

 

photocredits: WOMFT?
videocredits: WOMFT?