WOMFT? Recap – Adidas YEEZY Boost 350 V2 „All White“

Der kommende YEEZY hat mehrere Namen bekommen: „Cream White“, „All White“ und „Triple White“. Für uns wäre es eigentlich ein klarer Fall: „All White“, denn es ist ein wirkliches schönes und strahlendes weiß. Richtig geflasht hat uns die Naht auf der Toebox, welche aus einem leuchtend weißem Stoff gezogen ist und sich somit in dunkler Umgebung leicht vom restlichen Obermaterial absetzt.  Leider stechen uns beim Auspacken  sofort großflächige gelbe Verfärbungen ins Auge. „Cream White“ ist also durchaus zutreffend.
Anders gesagt: Die Sohle hat fette gelbe Flecken bzw. Streifen. Somit kommen wir gleich ans eingemachte: Gelbe Flecken sind bei einem reinweißen Schuh sehr ärgerlich. Auch im Dunkeln sind sie schnell auszumachen. Das darf unserer Meinung nach nicht sein. Für das gleiche Geld (220 Euro) gibt es zum Beispiel einen New Balance 998 Made In USA.
Natürlich können wir nur über das eine Paar schreiben, welches wir selbst in der Hand bzw. am Fuß hatten. Wir haben jedoch gehört, dass die gelben Verfärbungen bei vielen Schuhen vorkommen sollen. Sollte dies ein Stylemerkmal sein, dann finden wir das ziemlich schlecht.

 

Während dem Fotografieren ist uns aufgefallen, wie schwer wir uns mit dem Schuh tun. Auf den Versuch ein Foto von den Fersen zu machen folgte „Klick“ ….“Scheiße, lassen wir das!“. Der YEEZY bleibt ein Phänomen, an dem sich die Geister scheiden. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn und wiederum andere verkaufen ihn. 😉 Auf alle Fälle ist er gewohnt bequem zu tragen.

 

Für uns ist dieser YEEZY der schwächste aller bisherigen YEEZY-Releases und der erste Schuh seit langem, den sich niemand von uns holen möchte. Wir sind raus und freuen uns an diesem Wochenende die nächsten Releases abzulichten.

 

Photocredit: WOMFT?